Autoren-Tagebuch

Marie und Wilfried Fort

Farmini: Ein Kartenspiel für Kinder ab 5 Jahren.

Stellt euch bitte kurz vor.
Wir sind ein Ehepaar und Eltern von 2 Jungs. Wir haben 2010 unseren ersten Spielprototyp entwickelt und haben seitdem nicht mehr aufgehört! Wir haben schnell gemerkt, dass uns die Entwicklung von Kinderspielen am meisten Spaß macht. Es ist auch heute noch unsere Lieblingsbeschäftigung, obwohl unsere Kinder inzwischen doch etwas älter geworden sind!

Und wie kam es zu eurem Spiel?

Die Idee zum Spiel hatten wir im August 2016, direkt nach einer Woche Urlaub, den wir abgeschnitten von der Welt in den Bergen verbracht haben. Wir haben unsere gut ausgeruhten Köpfe zusammengesteckt und uns ein paar Beschränkungen auferlegt: Ein Spiel zu entwickeln, das nicht viel Platz braucht und Kindern wie ihren Eltern Spaß macht. Eine Idee führte zur nächsten und wir hatten schließlich ein schönes Spielprojekt, an dem wir arbeiten konnten. In meinem Feld wurde geboren und verwandelte sich in das, was jetzt Farmini heißt.

Wenn wir recht drüber nachdenken, wurde „Farmini“ wohl von einem unserer Prototypen beeinflusst. Das war ein Spiel mit massen-massen-massenweise Material (viel, viel zu viel), bei dem man Schafe einpferchen musste, um sie vor wilden Tieren zu schützen. Der Prototyp endete schließlich ganz hinten im Schrank, aber die Grundidee blieb in unseren Köpfen.

In unseren Spielen, ganz besonders bei Kinderspielen, erzählen wir immer gerne eine Geschichte.

Daher kommt oft das Thema zuerst und die Spielmechanik hilft uns dann, die Geschichte zu erzählen. Bei „Farmini“ war die Idee, Zäune um eine Farm zu ziehen, eigentlich der Ausgangspunkt des Spiels. Wir legten das Thema schon beim ersten Brainstorming fest. Das Thema und, um genauer zu sein, die Story, die wir erzählen, sollte Kinder träumen lassen, reisen, das Alltagsleben vergessen … Wann immer möglich, versuchen wir jedes Thema und jede Geschichte zu vermeiden, auf die das nicht zutrifft. In „Farmini“ erweitern die Spieler ihre Farm mit Zäunen, die entweder Tiere oder Maisfelder schützen. Es gibt also zwei Wege, um Punkte zu sammeln. Der stimmige Spielablauf ist dabei für Kinder sehr wichtig.

Was hat sich während der Entwicklung noch verändert?

„Farmini“ wurde von LOKI ausgewählt, weil sie nach einem kleinen Kartenspiel mit einfachem und stimmigem Ablauf gesucht haben. Es hatte außerdem den Vorteil, dass das Spiel schon für 5jährige geeignet ist. Das Legen der Plättchen bringt die Kinder direkt ins Spielgeschehen und sie sehen die Entwicklung ihrer Farm. Der Wolf bringt außerdem ein Spannungselement ins Spiel. Das sind nur einige der Aspekte, die LOKI überzeugt haben, das Spiel in ihren Katalog zu übernehmen!

Bei der Entwicklung haben wir regelmäßig Brettspiel-Testrunden in Grundschulen der Umgebung organisiert. Wir hatten dabei immer sehr viel Spaß! Damit konnten wir sicher sein, dass die Spielmechanik bei der angezielten Altersgruppe gut ankommt.

Das LOKI-Team hat ebenfalls Schulen besucht, um die Spiele während des gesamten kreativen Prozesses zu testen und zu sehen, ob die Spiele auch wirklich von Kindern angenommen werden.

Noch etwas?

Wir danken dem ganzen LOKI-Team! Die Zusammenarbeit hat uns sehr viel Spaß gemacht! Wir hoffen, dass „Farmini“ jedem gefällt, von den jüngsten bis zu den ältesten Spielern!